Die Sankt-Johannis-Gemeinde bemüht sich, die Kirche auch für kulturelle Angebote neben den Gottesdienst zur Verfügung zu stellen. Zu diesem Zweck hat der Kirchenvorstand eine Nutzungsordnung beschlossen. Diese Nutzungsordnung ist vor Nutzung der Kirche durch Unterschrift anzuerkennen. Anträge auf Nutzung der Kirche sind rechtzeitig an den Kirchenvorstand zu Händen des Vorsitzenden (Pastor Dobers) zu stellen.  

Richtlinien zur Nutzung der St.-Johannis-Kirche in Lüchow

Stand: 03.02.1998

  • Die St.-Johannis-Kirche ist gottesdienstlicher Raum der Kirchengemeinde. Hier feiert die Gemeinde Gott als die Mitte ihres Glaubens und Lebens. Die Ausstattung des Raumes dient dem Gottesdienst.

  • Die St.-Johannis-Kirche ist zugleich Teil des Stadtbildes von Lüchow und öffentliches Gebäude. Sie steht als Ort der Stille und des Gebetes auch wochentags zur Verfügung. Sie soll darüber hinaus vielfältig und phantasievoll genutzt werden: Fragen und Ansichten zum Leben gehören in die Kirche (Ausstellung, Diskussion, Lesung, Performance, Theater, Konzert, Film).

  • Nutzer haben die Prägung des Raumes als Kirche Rechnung zu tragen. Grundsätzlich gilt, dass Veranstaltungen entsprechend der Gegebenheit des Raumes gestaltet werden und nicht der Raum  nach der Veranstaltung. Gottesdienstliche Symbole (Taufe, >Tisch des Herrn<, Osterkreuz, Altar) sollen auch bei anderer als bei gottesdienstlicher Nutzung als solche erkennbar bleiben.

  • Ein Umrücken des Inventars aus organisatorischen oder technischen Gründen ist nur in Absprache
    mit dem Pfarramt und der Küsterin möglich.

  • Nicht gestattet sind Veranstaltungen, die Produkte, Firmen oder Dienstleistungen anpreisen. Ebenso darf der Kirchenraum nicht durch Embleme und Symbole (z.B. Vereinsbanner, Firmenlogos) in seinem  Charakter verändert werden.

  • Die Nutzung der Kirche ist mit einer Kollekte verbunden. Über die Zweckbindung entscheidet der Veranstalter in Absprache mit dem Kirchenvorstand.

  • Wird keine Kollekte erbeten und statt dessen Eintritt erhoben, entrichtet der Veranstalter einen angemessenen Teil des eingenommenen Eintritts für einen diakonischen, einen öffentlich kulturellen Zweck oder für die Kulturarbeit der Kirchengemeinde.

  • Der Kirchenvorstand kann einen Heiz- und Reinigungskosten-Beitrag erheben.

  • Veranstaltungen in der Kirche sind grundsätzlich öffentlich. Nutzer haben die Öffentlichkeit im Vorfeld der Veranstaltung durch geeignete Einladungen herzustellen.

    __________________________________


    Wir haben die Richtlinien zur Nutzung der St.-Johannis-Kirche in Lüchow vom 03.02.1998 zur Kenntnis genommen. Mit unserer Unterschrift erkennen wir sie an und verpflichten uns, dem Inhalt Rechnung zu tragen.

Wir erheben für unsere Veranstaltung am ......................... um .................. Uhr 

Eintritt  / keinen Eintritt .

Wir werden eine Kollekte am Ausgang der Kirche für folgenden Zweck erbitten:

__________________________________________________________________

Antragsteller: __________________________________________________________________

Verantwortlich für die Veranstaltung:______________________________________________________
                                  Name                                   Anschrift                                                  Telefon 

Vereinbarungen: 

Unterschrift:  ________ Datum:_________