Was, wenn der Partner nicht in der Kirche ist?

Als Kirchengemeinde und Pastoren gehen wir zunächst einmal davon aus, dass die, die einen christlichen Gottesdienst anlässlich einer Eheschließung feiern möchten, auch in der christlichen Kirche sind. Gottesdienste sind gestalteter Glaube. 

Um einen evangelisch-lutherischen Traugottesdienst feiern zu können, muss ein Partner Mitglied der evangelisch-lutherischen Kirche sein. Nur das Kirchenmitglied kann einen entsprechenden Antrag auf eine kirchliche Trauung stellen. Es gibt kein Recht eines Nichtchristen auf eine kirchliche Trauung. 

Natürlich wissen auch wir, dass es durchaus so sein kann, dass einer der Ehepartner nicht Mitglied einer Kirche ist. In diesem Fall liegt es im seelsorgerlichen Ermessen des Pastoren oder der Pastorin, ob er/sie einem solchen Antrag stattgibt und eine kirchliche Trauung vornimmt. Der Pastor wird diese Entscheidung nach einem ausführlichen Gespräch mit den Brautleuten treffen.  

Copyright © 2001 - 2010
by St.-Johannis-Gemeinde Lüchow (Wendland)