Gesprächskreis

unterwegs

Wolfenbüttel

15. Juli 2005

 

 

 

 

 

 

 



Rast vor Wolfenbüttel




Vor der Herzog August Bibliothek




Halle in der Bibliothek




Schätze der Sammlung

        

     Mitglieder des Gesprächskreises fuhren mit ihren Partner
     unter Leitung von Propst Wolters nach Wolfenbüttel.
    
     Stationen:
    
1. Herzog August Bibliothek
     Herzog August schuf um 1600 die damals größte Bibliothek
     Europas; er versuchte, das gesamte Wissen seiner Zeit
     zu sammeln.
     Ein sprachtalentierter, gebildeter Fürst lebte sein Leben
     mit Büchern.
     Mit 12.000 Handschriften und u.a. 350.000 Bänden aus dem
     15. bis 18. Jahrhundert ist sie heute eine Schatzkammer
     europäi
scher Geistesgeschichte.
     Unter den Bibliothekaren waren Gottfried W. Leibniz und
     Gotthold E. Lessing die bekanntesten.

 

     2. Lessinghaus
     In dem dreiflügeligen Hofbeamtenhaus lebte Gotthold
     Ephraim Lessing von 1777 bis zu seinem Tode 1781.
     Das Literaturmuseum erinnert daran, dass in seinen
     Räumen  berühmte Werke wie Nathan der Weise und
     Erziehung des Menschengeschlechts entstanden.

    3. Das Schloss
    Die ursprüngliche Wasserburg erhielt erst im 18. Jahrhun-
    dert ihr heutiges Aussehen.
    Nach dem Leineschloss in Hannover ist es das größte,
    erhaltene Schloss Niedersachsens.

 




Bild mit vier Damen




Das Lessinghaus

 




Im Lessinghaus




Das Schloss