" Luthers Katechismus – gesungen und gespielt "
Montag, 23. bis Sonnabend, 28. Oktober 2017,
jeweils um 18.30 Uhr in St. Johannis Lüchow


Das 500-jährige Reformationsjubiläum in diesem Jahr reizt dazu, diesen Anlass auch musikalisch auszukosten und
mit besonderen Inhalten zu füllen. Gerade Luthers Katechismus bietet sich an, auf der Basis großartiger
Orgelkompositionen Joh. Seb. Bachs gehört, bedacht und besungen zu werden.

Von Montag, d. 23. Oktober bis Sonnabend, d. 28. Oktober findet dazu an jedem Abend um 18.30 Uhr in der Lüchower St.-Johannis-Kirche
eine halbstündige Veranstaltung statt. Darin wird in konzentrierter Form mit viel Musik und gemeinsamem Gesang Luthers Kleiner Katechismus
im Mittelpunkt stehen. Kreiskantor Axel Fischer spielt an der Eule-Orgel und leitet die Veranstaltungen.

Um diese Themen wird es gehen:
- 23.10.: Die zehn Gebote
- 24.10.: Der Glaube
- 25.10.: Das Vater unser
- 26.10.: Die heilige Taufe
- 27.10.: Das heilige Abendmahl
- 28.10.: Die Beichte / Das Amt der Schlüssel

Gesungen werden an den genannten Abenden jeweils die sog. Katechismus-Lieder, deren Texte von Martin Luther selbst verfasst wurden.
Zu diesen Liedern hat Johann Sebastian Bach kunstvolle Orgel-Kompositionen geschrieben, die er im Jahre 1739, genau 200 Jahre
nach Einführung der Reformation in Leipzig, als sog. „Dritter Theil der ClavierÜbung“ im Druck veröffentlichte. Sie sind äußerst sorgfältig
komponiert und enthalten zahlreiche Kunststücke. Bach investierte hörbar gerade in diesen Werken seine einmalige
kompositorische Kompetenz zur musikalischen Deutung und Interpretation der Liedtexte.

So, wie die Choralbearbeitungen der Katechismus-Lieder unmittelbar zum Leipziger Reformationsjubiläum entstanden sind,
erklingen sie auch in gleichem thematischen Zusammenhang im Laufe dieser Veranstaltungsreihe in Lüchow.

Die von Martin Luther im Jahre 1517 angestoßene Reformation hat Vieles neu
entstehen und sich entwickeln lassen.
Die Musik hat dazu ganz wesentlich beigetragen. Letztlich war aber das Ansinnen Luthers eine Rückbesinnung auf den biblisch begründeten
Glauben - unverstellt, unverfälscht, ohne fremde Zutaten.
Daran anknüpfend möchten wir in diesen Tagen alte Texte und Melodien in den Liedern sowie die sich darauf beziehende
Musik neu entdecken und bewusst machen.  

Besucher / Zuhörer / Teilnehmer sind hierzu herzlich willkommen. Wer kommt, ist ausdrücklich eingeladen,
diese Abende singend mitzugestalten und kann Luthers Katechismus auf besondere Art "gesungen und gespielt" erleben.

Der Eintritt ist frei – es wird um Spenden für die Lüchower Kirchenmusik gebeten.      

Axel Fischer, Kantor an St. Johannis Lüchow