"Die ganze Kirche war voller Rauch ..."
Zum Brand der Kirche am 27. März 1967

 

Die ehemalige Küsterin Irmgard Werner erzählt:

"Am zweiten Ostertag gegen acht Uhr morgens klingelt es bei uns, dann war das Klingeln wieder weg. Da stand Frau Kasteinke - eine Anwohnerin der Kirche - vor der Tür und sagte: "Frau Werner, die Kirche brennt."

Ich lief sofort zur Kirche, aber man konnte schon nicht mehr durchgucken. Die ganze Kirche war voller Rauch. Wir ahnten, dass der Qualm wahrscheinlich hinten von der Heizung kommen musste, denn die Heizung lief nicht richtig. Durch Reparaturen in der Vorwoche hatte sich der Thermostat nicht abgeschaltet, und dadurch ist der Schwelbrand entstanden. Der Qualm drang vom Heizungsraum nach oben, und so stand das ganze Kirchenschiff voller Rauch. Das kann man sich nicht vorstellen!  Als wir vorne die Kirchentür aufgemacht haben, stand der Rauch wie eine Wand direkt vor einem.

Schließlich kam die Feuerwehr und hat erst einmal all ihre Wagen um die Kirche herum aufgestellt. Und dann hat sie solange gewartet, bis sie Wasser hatte. Bis dahin blieb alles in der Kirche, so wie es war. Dann wurde oben auf dem Dach eine Dachpfanne heruntergenommen, und in dem Moment kam die Flamme, es brannte. Sofort aber hatte die Feuerwehr Wasser da, und dadurch haben wir keinen großen Brandschaden gehabt.

Übrigens: So viele Leute wie an jenem Tag haben wir noch nicht in der Kirche gehabt. Immer wieder kamen Schaulustige! - Eigentlich wollten wir den Gottesdienst im Gemeindehaus feiern, aber es war einfach nicht möglich, in dieser Situation einen Gottesdienst zu feiern. Wir waren alle so aufgeregt, das wäre auch nichts geworden.

Am darauffolgenden Sonntag sollte Konfirmation sein, und noch war ja alles offen und schwarz. Es kamen aber viele Leute und haben geholfen. Dass sie hinkamen und mithalfen, war für sie selbstverständlich.

Bei der Wiedereinweihung der Kirche am Reformationstag war die Kirche wieder voll. Nun wollten die Leute wissen, wie die Kirche nach der Erneuerung aussah."

Aufgezeichnet von Volker Dobers

Fotos zum Kirchenbrand

Copyright © by St.-Johannis-Gemeinde Lüchow (Wendland)
Designed by Rolf Adler
Webmaster